Aufs EM-Finale folgen die Schnellschüsse / Noch in dieser Woche sollen die ersten Titel im Handel sein

Das Finale ist verloren, das Rennen der EM-Bücher im Buchhandel ist eröffnet: Am Donnerstag, den 3. Juli 2008 zum Beispiel soll „EM 2008 – Die besten Bilder und Geschichten der Fußball-Europameisterschaft in Österreich und der Schweiz“, in der Süddeutsche Zeitung Edition herausgegeben von Ludger Schulze und Josef Kelnberger, in die Läden kommen.

Für einen Tag später kündigt der Verlag Das neue Berlin „Euro 2008 – Das Buch zur Fußball-EM“ von der Sportreporterin Monika Lierhaus an.

Außerdem erscheinen im Juli EM-Bücher bei Ullstein, Copress, GBL Parkland und beim Neuen Sportverlag.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.