Bastei Lübbe schafft Lektorat für eigene Content-Produktion

Dr. Helmut W. Pesch, Jan F. Wielpütz
und Diana Roßlenbroich (v.l.n.r.,
copyright: Olivier Favre)

Zum 1. September 2011 erweitert Bastei Lübbe die Abteilung Bastei Entertainment um ein eigenes Lektorat. Ziel des neuen Content-Bereichs wird es sein, Inhalte zu konzipieren, die in erster Linie digital verwertet werden und auf eine entsprechende Zielgruppe zugeschnitten sind.

Verleger Stefan Lübbe sieht die Erweiterung als konsequenten Schritt zur Erschließung des digitalen Marktes: „Bastei Entertainment arbeitet seit einem Jahr an der Entwicklung digitaler Inhalte. Die erste digitale Romanserie wird im Oktober erscheinen. Wir sind von der Qualität und der multimedialen Umsetzung absolut überzeugt und glauben an eine erfolgreiche Vermarktung. Daher ist es nur folgerichtig, dass wir ein eigenes Lektorat installieren, um weitere Stoffe zu planen und umzusetzen.“

Das Cheflektorat wird Jan F. Wielpütz übernehmen, der im Buchlektorat von Bastei Lübbe bisher den Spannungsbereich betreute und als Teil des Autorenteams Bonner/Weiss den Bestseller Generation Doof schrieb.

Unterstützt wird er von Dr. Helmut W. Pesch, Lektor mit langjähriger Erfahrung in den Bereichen Spannung und Historischer Roman und Experte für Fantasy-Literatur und „Elbisch“, sowie Diana Roßlenbroich, die bis dato als Lektoratsassistentin im Sachbuchbereich von Bastei Lübbe tätig war.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.