be.bra Verlag startet neue Reihen

Der Berliner be.bra Verlag expandiert: Im Jahr 2003 kommt ein weiteres Programmsegment hinzu: be.bra wissenschaft. In Planung sind zunächst sechs Wissenschaftsreihen, die sich u. a. mit osteuropäischen, europäisch-jüdischen Themen, Beiträgen zur deutschen Kultur- und Geistesgeschichte sowie zeitgeschichtlichen Fragen befassen werden. Das populäre Sachbuchprogramm des be.bra verlags erfährt auf diese Weise eine sinnvolle Ergänzung, weitere Leserkreise werden erschlossen.
Bereits im November erscheinen die ersten beiden Bände einer Buchreihe zur Medizin-Geschichte in Brandenburg, die vom Landesamt für Soziales und Versorgung herausgegeben wird. Der Band „Brandenburgische Heil- und Pflegeanstalten in der NS-Zeit“ ist unter der Regie von Kristina Hübener vom Historischen Institut der Universität Potsdam entstanden.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.