Berlin: Die Huss-Verlagsgruppe präsentiert Südtiroler Bildhauer und Kunsthandwerker

Filip Moroder Doss, Christoph und Wolfgang Huss
mit „Mächtiges Media“

„Kunst, Klang und Köstlichkeiten aus Südtirol“ bot die Veranstaltung, mit der gestern Abend im Verlagsgebäude der HUSS-Medien am Friedrichshain eine Ausstellung mit Skulpturen Südtiroler Künstler eröffnet wurde. Die Arbeiten sind das Ergebnis eines Künstlerwettbewerbs zum Thema „Zeitungs-Leser“, den Wolfgang Huss, Verleger, Sammler und Mäzen initiierte, und an dem sich Bildhauer und Kunsthandwerker aus Gröden mit 28 Werken beteiligten.

Eine internationale Jury hat nun entschieden: Der erste Preis geht an Filip Moroder Doss für seine Arbeit „Mächtiges Media“. Huss ließ die Modelle, die zum Wettbewerb eingereicht wurden, in Holz oder Bronze ausführen und zu einer Wanderausstellung zusammenfassen. Damit will er die Künstler und ihre „Leser“ einer großen Öffentlichkeit nahe bringen und auch weiterempfehlen. Im Anschluss an die Berliner Ausstellung wandern die Werke in die Münchner Verlagsräume.

Bei Zittermusik flanierten die Gäste gestern von Skulptur zu Skulptur, ließen sich von kenntnisreichen „Erklärerinnen“ die Objekte erläutern, stiegen (treppauf) zur „Seiser Alm“ und wurden auf dem Gipfel mit einer Brotzeit, warmen Südtiroler Köstlichkeiten, belohnt. Alles stimmte, die Atmosphäre und die Stimmung, und das lag nicht zuletzt an Marketingleiterin Sabine Schaub [mehr…], die die Fäden in der Hand hielt.

Die rund 200 Gäste, darunter Vertreter aus Medien, Industrie, Politik, Verlagen und Verbänden sowie Autoren und Kunden, waren jedenfalls begeistert. Man fachsimpelte beim Vernatsch über die Kunst, staunte über das vielfältige Angebot der Huss-Verlagsgruppe, die an den Standorten Berlin und München 30 Zeitschriften sowie Fachbücher und Onlinemedien herausgibt, und informierte sich über die wechselvolle Geschichte des Berliner Verlagsgebäudes, in dem einst der Verlag Die Wirtschaft residierte und das heute 120 Mitarbeiter beherbergt.

Angeregt wurde Wolfgang Huss zu dem Leser-Projekt übrigens durch die Skulpturen „Fan Group“ der Südtiroler Künstlergruppe UNIKA, bei der es sich um lebensgroße, aus Holz geschnitzte Sportfans handelt, die auf Messen oder bei Sportereignissen ausgestellt werden können. Für alle, die sich für ihre Verlagsräume oder Events einen Leser wünschen: Über die Huss-Galerie können die Plastiken in der Modellgröße oder in Lebensgröße erworben werden. Kontakt: galerie@huss.de.

Die Verlagsgruppe im Internet: www.huss-medien.de

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.