Bibliographisches Institut & F. A. Brockhaus AG: „Trotz Branchenkrise auf Erfolgskurs – Schwarzbrot für die Bildung“ / DUDEN seit 342 Wochen vorn auf den Listen

Hier das Statement anlässlich der heutigen Hauptversammlung von BI/Brockhaus, das gerade über den Ticker kommt:

In einem für die Verlagsbranche schwierigen Jahr 2002 konnte das Bibliographisches Institut & F. A. Brockhaus AG der Branchenkrise trotzen und mit 57,16 Mio. € die Umsatzerwartungen übertreffen.
Die heutige Hauptversammlung nahm den Vorschlag von Aufsichtsrat und Vorstand einstimmig an, aus dem Jahresüberschuss von
4. 520 678,05 € den daraus resultierenden Bilanzgewinn von
3.774 512,25 € auszuschütten, was zu einer Dividende von 6,00 € je Stückaktie führt.

Neue Produkte unter Brockhaus zu Themen wie Kunst, Musik, Ernährung oder Recht würden, so Vorstandssprecher Dr. Alexander Bob (Foto), „von den Kunden und vom Handel optimal angenommen“. Aber auch die klassischen Produkte des Mannheimer Verlags liegen dank Quizshows und Pisa-Schock weiter im Trend. Der Verlag profitiere nach Einschätzung von Dr. Bob „vom Willen der Menschen, sich wieder den Themen Sprachkompetenz und Allgemeinbildung zu widmen“. Denn Dr. Bob: „Der Verlag liefert das Schwarzbrot für die Bildung!“

Das Schwarzbrot für den Verlag und damit auch für den Buchhandel bleibe aber nach wie vor der Duden 1, „Die deutsche Rechtschreibung“. Seit 342 Wochen ist der Klassiker in der Sachbuchhitparade auf den vorderen Rängen platziert und sorgt für gute Umsätze beim Buchhandel. Die Dudenreihe stand 2002 auch im Mittelpunkt einer Marketingkampagne für den Buchhandel, in die der Verlag über 1 Mio. € investiert hatte.

„Gerade in schwierigen Zeiten muss man antizyklisch investieren und mit verstärkter Werbung und Öffentlichkeitsarbeit die Käufer zurück in die Buchhandlungen holen“, begründet Dr. Alexander Bob diese Aktion und wünscht sich möglichst viele Nachahmer in der Verlagswelt, „damit end-lich die Stimmung im Buchhandel wieder besser wird“.

Investitionsschwerpunkt in diesem und in den nächsten Jahren ist neben der Sprachtechnologie die 21. Auflage der Brockhaus Enzyklopädie. Dr. Bob verspricht zum 200-jährigen Brockhausjubiläum im Jahre 2005 einen „Paukenschlag mit 30 Bänden und multimedialer Anbindung“.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.