Bloomsbury steigt wohl bei Berlin Verlag ein

Wie eben durchsickert soll in den nächsten Minuten bekannt gegeben werden, dass (wie schon spekuliert) der englische Harry Potter Verlag Bloomsbury beim Berlin Verlag einsteigt. Am 28. Februar war bekannt geworden, dass Berlin Verleger Dr. Arnulf Conradi den Verlag von der Verlagsgruppe Random House zurückgekauft hat [mehr…]; allerdigs war damals noch nicht gesichert, wer ihm dabei helfen würden [mehr…]. Immer wieder war allerdimgs spekuliert worden, dass er mit dem Londoner Verlag Bloomsbury im Gespräch sei, von dem seit der letzten Buchmesse (damals von uns schon gemeldet) bekannt war, dass er Appetit auf den deutschen Markt hat. Inzwischen war das auch offiziell, das man mit Dorothee Grisebach (früher Knaur), als Programmleiterin eine deutsche Niederlassung gründen wollte. In der neuen Konstruktion ist nach unseren Informationen Dorothee Grisebach aber auch dabei.)

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.