„Bookazine“: Herder-Verlag und Weimer Media Group starten Testserie eines Buch-Magazin-Hybriden

Der Herder-Verlag kooperiert mit der Weimer Media Group beim Start eines neuen Formates: In einem sogenannten „Bookazines“ bringen sie ab diesem Monat eine neuartige Mischung aus Buch und Magazin auf den Markt. Als Starteditionen ist der Bestseller des Mediziners Dietrich Grönemeyer an den Kiosken. Der Titel lautet Lebe mit Herz und Seele.

Die neuen Bookazines erscheinen in Auflagen von mindestens 30.000 Exemplaren und werden deutschlandweit an allen wichtigen Kiosken, im Bahnhofsbuchandel und an Flughäfen für 7 Euro zu kaufen sein, heißt es auf der Homepage von bookazine. Unter dem Motto „Wer es genau wissen will – Sachbuch als Magazin“ richten sich die Bookazines an ein „Bildungsbürgertum, das Hintergrundwissen und Einordnungsinformationen schätzt. In moderner, lesefreundlicher Magazinaufmachung soll klassische Sachbuchliteratur einem weiteren Leserkreis angeboten werden.“ Wie zu hören ist, wird der Text für die Ausgabe leicht gekürzt, dafür wird es zusätzliche Bildstrecken geben. Die sollen den Magazin-Charakter hervorheben.

Nachtrag: Nun wird die Meldung auch aus dem Hause Herder schriftlich bestätigt. „Wir gehen mit diesem Projekt neue Wege. Die Krise des Buchhandels ist immer auch eine Chance für Neues. Mit Bookazines können wir unsere anspruchsvollen Inhalte neuen Leserkreisen anbieten“, sagt Manuel Herder. Und er fügt hinzu: „Die Medienrevolution reißt die Grenzen alter Genres ein. Also nutzen wir die neue Freiheit und probieren neue Formen aus.“ Wolfram Weimer ergänzt: „Magazine und Bücher sind ohnedies Geschwister. Wir organisieren mit Bookazines eine gedruckte Familienzusammenführung.“

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.