Branchenlösung in Sicht? SoftLevel kündigt Update für buchhandelsweb.de an

Alexander Walther:
„Signal in der Branche“

In der kommenden Woche soll es ein Update für die unabhängige Shoplösung buchhandelsweb.de von SoftLevel geben. Neu sind dann neben den E-Books von Umbreit auch die Einbindung der VLB-Daten. Möglich wird dann, dass die Ergebnisse aus VLB, Umbreit Katalog und eigenen Titeln (z.B. Regionalia) in einer gemischten Ergebnisliste angezeigt werden, wie Alexander Walther, Geschäftsführer Softlevel, (Foto) sagt.

Walther ist stolz auf diese Lösung, die sich einer Branchenlösung nähere: „Der Buchhändler erhält die VLB-Daten zu einem günstigen Preis von 40 € monatlich. Damit haben wir endlich eine Lösung geschaffen, bei der die VLB-Daten gemeinsam mit den Suchergebnissen eines Barsortiments und eigenen Titeln gemischt werden. Wenn wir dazu noch eine Kooperation mit Libri und KNV hätten, wäre dies die umfassende Lösung, welche von den Buchhändlern gewünscht wird.“
 
 


Trotz aller Kritik am VLB ist man bei der MVB im Interesse der Buchhändler über den eigenen Schatten gesprungen, um die Suchergebnisse aus verschiedenen Katalogen und dem VLB gemeinsam darzustellen. Walther: „Das gibt es wohl bisher in anderen Lösungen nicht. Wie viele aktuelle Diskussionen in der Branche zeigen, scheint mir dies aber unbedingt notwendig zu sein.
“

Und  der Preis von 40 €/mtl. für die VLB-Daten sei ebenfalls angemessen, „bisher war das VLB in unabhängigen Shoplösungen zumeist teurer. “ Und Walther deswegen selbstbewusst: „Natürlich erfreut das unsere Kunden, kann aber auch als ein Signal in der Branche angesehen werden.
“

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.