Bundesverfassungsrichterin Haas besucht Wolters Kluwer Deutschland

Die Richterin des Bundesverfassungsgerichts, Prof. Dr. Evelyn Haas, hat gestern der Verlagsgruppe Recht von Wolters Kluwer Deutschland in Köln einen Besuch abgestattet. Haas informierte sich darüber, wie der zweitgrößte juristische Fachverlag in Deutschland arbeitet. Dr. Ulrich Hermann, der Vorsitzende der Geschäftsführung von Wolters Kluwer Deutschland und RA Dr. Christoph Knauer, Leiter der Verlagsgruppe Recht (Verlage Carl Heymanns, Luchterhand und Werner) empfingen den Gast in den Räumen des Carl Heymanns Verlages in Köln.

RA Dr. Christoph Knauer (l,), Prof. Dr. Evelyn Haas,
Dr. Ulrich Hermann

Leitende Lektoren stellten ihr Programm vor und berichteten über neue Entwicklungen in der Zusammenarbeit mit Kunden und insbesondere Autoren. Die neuen Redakteure für die BRAK Online-Fortbildung stellten ihren neuen – im September 2006 erscheinenden– Dienst vor. Haas diskutiere auch mit den Marketingverantwortlichen, wie heute Kunden angesprochen werden können.

Die Verfassungsrichterin zeigte sich besonders interessiert daran, zu erfahren, wie heute Werke von der Studienliteratur bis zum Großkommentar geplant und in der Zusammenarbeit mit Herausgebern koordiniert werden. „Man geht oft so selbstverständlich mit Fachbüchern um, ohne immer zu erkennen, welche Arbeit auch auf Verlagsseite in einem solchen Werk steckt“, erläuterte die Verfassungsrichterin.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.