Bundeswirtschaftsminister lobt „Die andere Klima-Zukunft“

Michael Glos, Claudia Kemfert, Klaas Jarchow (v.l.)

Die Energieexpertin Claudia Kemfert stellte heute in der Bundespressekonferenz in Berlin ihr Buch „Die andere Klima-Zukunft. Innovation statt Depression“ (ISBN 978-3-86774-047-0) vor, das der Murmann Verlag heute ausgeliefert hat.

Claudia Kemfert verdeutlicht darin die großen Chancen für Deutschland und die Wirtschaft, wenn das Energiesystem rasch umgebaut wird. Wir können klimaneutral leben, so lautet eine der Kernbotschaften des Buches und so verwundert es nicht, dass Claudia Kempfert vorschlug, dass Buch „klimaneutral“ drucken zu lassen. Erstmals suchte der Verlag eine Druckerei, die den CO2-Ausstoß minimiert und wurde in Berlin fündig. Dennoch seien für 5000 Exemplare des Buches mehr als 8000 Kilo CO2 angefallen, für die ein Emissionsausgleich in Höhe von 102 Euro gezahlt werden musste, erläuterte Verleger Klaas Jarchow. Der Betrag fließt in ein Wasserkraftwerkprojekt in Guatemala.

Bundeswirtschaftsminister Michael Glos hob in seiner Laudatio hervor, dass sich die Argumente von Claudia Kemfert wohltuend von der emotionsgeladenen Klimadebatte abheben. Mit ihrem Buch führe sie die Diskussion auf die Sachebene zurück. Glos lobte das Urteilsvermögen und die frische, unkomplizierte und schnörkellose Sprache der Autorin und betonte, dass sie sich des Themas optimistisch angenommen habe. „Das Buch hat viele Leser verdient“, so Glos.

Es gebe viele Menschen, die sich nicht laufend mit den neuesten Nachrichten über Klimawandel beschäftigen können und dennoch das Thema verstehen wollen, erläuterte die Autorin. Deshalb wolle sie die Fakten komprimiert, verständlich und unterhaltsam vermitteln. „Wir haben keine Energielücke, wir haben eine Informationslücke – die möchte ich schließen.“

ML

www.murmann-verlag.de

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.