Cross-Marketing Kampagne: Sanssouci (Hanser) und Christian Dior

Bei Sanssouci (Hanser) erscheint im Frühjahr Jenny Lee: HAPPY und kein ENDe, ein witziges Buch, das Einblick in die verwirrte moderne (Ehe-) Frauenseele gewährt (Hauptperson: Jenny Lee). Für seinen Spitzentitel startet Sanssouci eine Cross-Marketing-Kampagne mit Christian Dior. Im Buch ist nämlich der maßlose Gebrauch der – für Jenny heiligen – Dior-Prestige-Creme durch ihren Mann Anlass für eine kleine Ehe-Krise.
Der erste Schritt der gemeinsamen Kampagne waren Türschilder, auf denen eine Leseprobe und eine Dior-Prestige-Cremeprobe befestigt waren. Die waren dem Lesexemplarversand beigelegt, um den Buchhandel auf das neue Buch und die Kooperation aufmerksam zu machen. Der Handel kann das Türschild (ohne Proben) gegen eine Kostenbeteiligung von 4 € für 25 Exemplare beim Verlag bestellen und als besonderes Give-away an seine Kunden verteilen.
In einem weiteren Schritt werden in einer Aktion Ende Februar/ Anfang März in ausgewählten Dior-Countern Türschilder mit einer Leseprobe aus „HAPPY und kein ENDe“ an die Kunden verteilt.
Die gezeichnete Jenny – bekannt auch als Irma in Glamour und Vogue – befindet sich auf allen produzierten Werbemitteln, um eine möglichst hohen Wiedererkennungseffekt zu erzielen.
Dem Buchhandel wird ein Dekoaufsteller zur Verfügung gestellt, der als Eye-Catcher sowohl im Schaufenster als auch im Verkaufsraum selbst zum Einsatz kommen kann.
Mit dieser Cross-Marketing-Kampagne erreichen beide – Dior und Sanssouci – Kunden über ihre Kernzielgruppe hinaus.
Info: Katja Rochow, Carl Hanser Verlag, Tel. 089/99830-107, mail: rochow@hanser.de

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.