Die Gesellschaft für zeitgenössische Lyrik in Leipzig knüpft an die DDR-Lyrikreihe „Poesiealbum“ an

Gute Zeit für Lyrik? Es scheint so:

Neben dem „Poesiealbum“ aus dem Märkischen Verlag Wilhelmshorst [mehr…] veröffentlicht auch die Gesellschaft für zeitgenössische Lyrik (GZL) in Leipzig seit September 2007 eine neue Lyrikreihe Poesiealbum neu, die sich ebenfalls an der ursprünglichen Reihe aus dem Verlag Neues Leben orientiert.

Die zwei Mal jährlich in der Edition kunst & dichtung erscheinende Publikation widmet sich jeweils unter einem bestimmten Thema den Gedichten der rund 230 Mitglieder der GZL. Das erste Heft enthält unter anderem Texte von Peter Härtling, Volker Braun, Christoph Meckel, Lutz Rathenow und Ursula Krechel. Als Illustrator für das Titelbild und die Innengrafik konnte der Leipziger Maler und Grafiker Norbert Wagenbrett gewonnen werden. Für 2008 sind außerdem zwei Themenhefte als Sonderausgaben in Vorbereitung, darunter „Gedichte für Kinder“. Herausgeber ist Ralph Grüneberger, der 1. Vorsitzende der GZL. Der Heftpreis beträgt 4,80 Euro.

Informationen und Bestellungen von Einzelheften und Abonnements:
Edition „kunst & dichtung“ in der Gesellschaft für zeitgenössische Lyrik e.V., Tel. 0341-123-5391, E-Mail: poesiealbum@web.de, Website www.lyrikgesellschaft.de

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.