IBU: Neues Preismodell für Buchhandel ab Oktober / Kostenersparnis von bis zu 65 Prozent soll an Buchhandel weitergegeben werden / Neu: Order Tracking

Der Informationsverbund Buchhandel GmbH (IBU) wird für Buchhändler deutlich günstiger, heißt es in einer verbreiteten Presseerklärung der MVB:

Ein neues Preismodell sieht vor, dass ab Oktober der Großteil der Services für das Sortiment kostengünstiger oder kostenfrei angeboten wird. Das Dienstleistungsangebot wird zudem durch neue Services erweitert. „Die technische Infrastruktur der IBU wird derzeit deutlich ausgebaut, so dass Prozesse automatisiert und gestrafft werden können. Die damit entstandene Kostenersparnis – das sind je nach Unternehmensgröße bis zu 65 Prozent – geben wir jetzt an den Buchhandel weiter“, sagt Ronald Schild, Geschäftsführer der IBU.

Im Herbst solle es zudem ein neues Preismodell für die teilnehmenden Verlage geben. Die IBU führt zur Zeit Gespräche mit Verlagen und Verlagsauslieferungen, wie deren Beteiligung künftig aussehen soll.

Die wichtigsten Änderungen:

Die Grundgebühr für die Teilnahme am IBU-Verfahren wird günstiger. Sie beträgt für Buchhändler künftig 9,90 Euro monatlich, bislang zahlen Sortimenter für die Grundgebühr inklusive FTP-Service 25 Euro.

Künftig entfallen zudem sämtliche Bestellgebühren für Sortimenter:

Die Bestellweiterleitung per Brief, Fax und E-Mail erfolgt kostenlos.

Ein neuer Service, der Verlagen und Buchhandlungen ab Ende 2008 angeboten wird, ist die Möglichkeit des Order Trackings, der Bestelldatenverfolgung. Mit diesem Service kann jederzeit eingesehen werden, wo und in welchem Bearbeitungsstatus sich eine Bestellung gerade befindet. Beim Order Tracking können alle teilnehmenden Verlage zudem per ELS Modul Rückmeldungen in das System eingeben und elektronische Lieferscheine per Mausklick generieren.

Weitere Informationen zur IBU sind abrufbar unter www.bag-ibu.de.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.