Kundenberatung auf neuen Wegen: Eurosoft bringt das neue Gerät „TouchMe“

Wird die neue Kundenberatung so chick?

Eurosoft bezeichnet es selbst als „die Revolution in der Kundenberatung“. Auf der Buchmesse stellt das Beckumer Unternehmen ein neues Gerät vor, mit dem die Beratung im Laden noch besser und chicker werden könnte, den eurosoft TouchMe.

Viel verrät das Unternehmen nicht über das neue Gerät. Nur so viel: Erarbeitet wurde es zusammen mit Midvox. An dem Standpult mit Touchscreen können Kunden selbst in Titeldatenbanken recherchieren und in mehreren 10.000 E-Books reinlesen. Und damit können auch Stichworte im Text gesucht werden. Doch das Gerät bietet noch viele Möglichkeiten und nimmt damit bereits den Trend zu Multitasking-Anwendungen auf: Kann

sich ein Kunde nicht entschließen, lässt sich über den eurosoft touchme eine elektronische Ansichtslieferung per E-Mail direkt nach Hause schicken. „So kann sich Ihr Kunde in entspannter Atmosphäre über seinen Wunschtitel informieren, sich mit Freunden und Bekannten besprechen und ganz in Ruhe seine Entscheidung treffen“, sagt Geschäftsführer Vincenzo Casciato.

Casciato stellt den eurosoft touchme am Stand in 4.0, H 1303 persönlich vor.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.