Papierfabrik Scheufelen meldet Insolvenz an

Gestern erfuhren es die Mitarbeiter: die traditionsreiche Papierfabrik Scheufelen muss Insolvenz anmelden. Es sei damit zu rechnen, dass der Geschäftsbetrieb bis auf weiteres in einem gewissen Umfang, den das Unternehmen zu einem späteren Zeitpunkt genauer benennen will, aufrecht erhalten wird, meldet der „Druckspiegel“.

Scheufelen ist einer der Pioniere in der Produktion von gestrichenen Bilderdruckpapieren, einem Markt, der in den letzten Jahren besonders hart umkämpft ist. Mit Marken wie Poenixmotion, Job Parilux und der neuen Sorte Haven 42 ist die Firma unter Offset-Druckern bestens bekannt. Das Unternehmen produziert mit zwei Papiermaschinen (3,8m und 4,1m breit) und drei Streichmaschinen hauptsächlich gestrichene Bilderdruckpapiere in Format und Rolle. Die Produktionskapazität liegt bei ca. 290.000 t pro Jahr.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.