DREI FRAGEN AN Arne Teutsch zur Insolvenz des Europa Verlages

Der Europa Verlag hat vorläufige Insolvenz anmelden müssen [mehr…]. DREI FRAGEN deshalb dazu an Europa-Geschäftsführer Arne Teutsch:

es gab von Anfang an Skepsis, dass Sie das schaffen würden, viele (auch wir) fanden das sehr sehr mutig von Ihnen. Was sind nun die Ursachen für die Schieflage des Verlages?

Arne Teutsch: Wir haben mit Johannes Thiele ein sehr gutes Frühjahrsprogramm vorbereitet, haben Kosten gespart und somit die Voraussetzungen für eine Sanierung deutlich verbessert. Der Verlag hat nach wie vor eine gute Position im Handel, er hat einfach das Potential einen turnaround zu schaffen. Außerdem scheue ich mich nicht vor schwierigen Situationen. Vito von Eichborn und ich haben den Verlag mit sehr hohen Verbindlichkeiten übernommen. Mit einem sehr gut verkäuflichen Programm hätte man gute Chancen für eine Sanierung gehabt, leider haben sich die hohen Erwartungen hier nicht erfüllt.

Wie geht es jetzt weiter? Gibt es noch Chancen für den Verlag?

Ich möchte über eine Auffanggesellschaft in Leipzig die Geschäfte des Verlages fortführen, diese Lösung sehe ich recht optimistisch. Allerdings sind dazu zahlreiche Gespräche notwendig, ich werde viel Überzeugungsarbeit leisten müssen. Aber letztendlich ist es die einzige Möglichkeit diesen Verlag mit seiner langen Tradition auf einer neuen Basis neu zu starten.

Ihre Grundstimmung jetzt?

Das ist absolut keine gute Situation, auch wenn es gelingt, den Verlag weiter zu führen -es bleiben eine ganze Menge Firmen und Menschen, die einen großen Teil ihres Geldes nicht bekommen werden. Als Selbstständiger, der immer auf eigenes Risiko arbeitet, weiß ich, wie schmerzlich das ist. Mir tut das unendlich leid, ich hätte mir gewünscht, dass die ganze Geschichte gut ausgeht. Nur, wenn es sich herausstellt, dass alle Anstrengungen nicht ausreichen, muss man nun mal die Segel streichen, zumindest zuerst mal. Und sich dann neu sortieren und versuchen, den Schaden zumindest zum Teil wieder gut zu machen.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.