Amazon plant in USA Flatrate für E-Books

Das berichtet heute die WELT: „Amazon plant laut Medienberichten einen groß angelegten Abo-Dienst für digitale Bücher in den USA. Kunden sollen dabei für 9,99 Dollar im Monat Zugang zu rund 600.000 Titeln bekommen“ (wir hatten das gestern schon in UMGEBLÄTTERT [mehr…] erwähnt („Amazons neue Flatrate für E-Books stellt das System Buchmarkt auf den Kopf“).

Heute wird DIE WELT präziser: „Die Informationen zum Service mit dem Namen „Kindle unlimited“ waren von Amazon für kurze Zeit im Internet veröffentlicht worden und wurden zunächst vom Technologieblog „GigaOm“ entdeckt. In der Bücherliste seien allerdings keine Titel der fünf großen US-Verlage Hachette, HarperCollins, Macmillan, Penguin Random House[ sowie [Simon & Schuster gewesen, hieß es.“

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.