Erste Displays mit E-Ink für Notebooks vorgestellt

E-Paper in Farbe, das auch Videos abspielen kann: Diesem Ziel hat sich die Amerikanerin Mary Lou mit ihrem Unternehmen PixelQi verschrieben und jetzt erste Ergebnisse vorgestellt.

Jetzt stellt sie die erstmals neue 3i genannte Displays vor, die eine Mischung aus E-Ink- und herkömmlicher TFT-Technologie nutzen. Sie bieten auch in Gebäuden Vorteile gegenüber normalen matten oder glänzenden Displays.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.