Intel bietet elektronisches Lesegerät für Sehbehinderte

Die Intel Digital Health Group hat einen neuartigen E-Reader präsentiert, berichtet der österreichische Standard.

Der Reader kann Texte mit dessen Kamera erfassen und auf Basis von optischer Zeichenerkennung digitalisieren. Der Benutzer kann dann zwischen einer Darstellung in großer Schrift auf einem vier Zoll großen Farbdisplay oder der Vorlesefunktion wählen.

Intel hat seinen Reader mit einer fünf Megapixel-Kamera ausgestattet. Für die nötige Rechenleistung sorgt ein Atom-Prozessor. Auf zwei Gigabyte Flash-Speicher lassen sich 500.000 Seiten in Textformaten oder 600 gescannte Buchseiten unterbringen.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.