libreka! startet E-Book-Verkauf: Offene Plattform unterstützt alle E-Book-Reader

Die MVB Marketing- und Verlagsservice des Buchhandels GmbH optimiert ab sofort PDF-Dateien zu „Mobilen PDFs“ für alle gängigen E-Book-Reader. „Wir wollen möglichst alle E-Book-Reader bedienen. Mit dem Mobilen PDF schaffen wir das – einfach und kostengünstig“, sagt Ronald Schild, Geschäftsführer der MVB.

„Alle Verlage erhalten so die Möglichkeit, ihr Verlagsprogramm als E-Book über libreka! zum Verkauf anzubieten“, so Schild. Frühestmöglicher Start ist die Leipziger Buchmesse vom 12. bis 15. März 2009.

Schild: „Mobile-PDFs können auf allen gängigen E-Book-Readern mit Sechs-Zoll-Display oder größer gelesen werden. Da nicht alle PDF-Dateien dafür geeignet sind, sollten Verlage, die am E-Book-Verkauf über libreka! interessiert sind, ihre Titel baldmöglichst an libreka! schicken.“

In einer Qualitätsprüfung kontrolliert die libreka!-Redaktion, ob die Dateien optimierbar sind. PDF-Dateien, die nicht für die Ansicht auf einem E-Book-Reader geeignet sind, werden als „PC-PDFs“ zum Lesen am Computer angeboten.

Die Bereitstellung eines Mobilen-PDFs kostet pro Titel 15 Euro. Für konventionelle „PC-PDFs“ entstehen keine weiteren Kosten für das Einstellen und Konvertieren. Weiterhin prüft die MVB momentan Verfahren, um PDFs auch weitgehend automatisiert in das EPUB-Format umzuwandeln.

Die MVB unterstützt außerdem auf Wunsch die Verlage bei den ersten Schritten zur Vorbereitung des Verkaufs von E-Books über libreka!. Dazu zählt die Meldung eines E-Books in das Verzeichnis Lieferbarer Bücher (VLB). Dieser Service ist für die Verlage kostenfrei. Gezahlt wird lediglich die reguläre Gebühr für die Titelmeldung an das VLB.

Partner-Verlage von libreka!, die ihre PDF-Dateien zur Qualitätsprüfung an die MVB schicken möchten, können diese auf dem libreka!-Datenserver ablegen. Hierfür gelten die bekannten libreka! Zugangsdaten. Mit einer Mail an support@libreka.de können Verlage die PDF-Dateien ihrer Titel prüfen lassen, die bereits in libreka! eingestellt sind.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.