libreka! verändert Preissetzungs-Konditionen von E-Books

libreka bietet Verlagen, die ihre E-Books über libreka! großen nationalen und internationalen Händlern zur Verfügung stellen, als Distributionsplattform ab sofort bei der Preissetzung von E-Books neue Konditionen.

Die neue Regelung sieht vor, dass es künftig keine Vorgabe für den E-Book-Preis gibt, wenn ein gedrucktes Buch weniger als 10 Euro kostet. Wenn der Preis des gedruckten Buches zwischen 10 und 28 Euro liegt, kann der maximale E-Book-Preis 10 Prozent unter dem Preis der gedruckten Ausgabe liegen. Kostet das gedruckte Buch mehr als 28 Euro, gibt es keine Vorgabe für den E-Book-Preis.

“Damit wird eine wesentliche Bedingung, die gegenüber den Verlagen bislang erhoben wurde, signifikant verbessert: Bisher war ein Abschlag des E-Book-Preises auf den Print-Preis von bis zu 25 Prozent Voraussetzung zur Nutzung aller Vertriebskanäle, die libreka! bietet“, heißt es in einer eben veröffentlichten Presseerklärung.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.