Per Dalheimer über den Ausbau des Fachbuch-Segments bei libri.de

Libri.de hat sein Fachbuch-Angebot um weitere 10.000 Titel im pdf-Format erweitert [mehr…] – wir haben Libri.de-GF Per Dahlheimer gefragt, warum:

Warum wird das Sortiment erweitert?

Per Dalheimer

Per Dalheimer: Grundsätzlich spüren wir den Bedarf der Kunden nach weiteren E-Book Inhalten. Die zunehmende Zahl von Readern schafft Nachfrage. Insbesondere im Vergleich zu den USA hinkt Deutschland bezüglich der Bereitstellung digitaler Inhalte weit zurück.
Was unterscheidet PDF von EPUB?
PDF ist als Format für Fachbücher sehr geeignet, insbesondere wenn es um die Darstellung von komplexen Zeichnungen geht. In Abgrenzung zum EPUP definieren wir das PDF insbesondere als „Fachbuchformat für den PC“ während wir EPUB insbesondere als „Format für mobile Endgeräte“ wie etwa den Sony Reader definieren.
Wie kann der stationäre Buchhandel am Geschäft partizipieren?
Stationäre Buchhändler, für die wir einen Libri.de-Shop im Namen der Buchhandlung betreiben, können ihren Kunden den Service digitaler Bücher im Internet anbieten und profitieren von der stetigen Ausweitung des digitalen Sortimentes. Unser Ziel ist es, unsere Partnerbuchhändler im Internet möglichst wettbewerbsfähig zu machen und ebenso die Möglichkeiten für den Verkauf von digitalen Inhalten im Laden auszubauen.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.