Samsungs neues Galaxy Tab 10.1 darf in Deutschland nicht auf die Verkaufsfläche

Auch in einem weiteren Prozess vor dem Düsseldorfer Landgericht hat sich Apple im Streit mit Samsung durchgesetzt. Der Verkauf von Samsungs Tablet-Computer Galaxy Tab 10.1 in Deutschland bleibt untersagt. Das Gericht bekräftigte seine Einstweilige Verfügung, meldet tagesschau.de.

Es lehnte damit den Widerspruch des koreanischen Konzerns gegen das im August verhängte Vertriebsverbot ab [mehr…]. Beantragt war ein Vertriebsverbot für den ganzen europäischen Raum, die Richter konnten sich aber nur zu einer deutschlandweiten Entscheidung durchringen. Grund ist eine zu große Ähnlichkeit mit dem iPad. Apple wirft dem südkoreanischen Konzern vor, mit dem Galaxy-Tablet das iPad zu kopieren. Gegen das Urteil können beide Seiten Berufung beim Oberlandesgericht Düsseldorf einlegen.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.