Thalia initiiert europäische „OYO-Allianz“

E-Reader OYO

Kurz vor Markteintritt des E-Readers OYO page(43828 ) stellte die Buchhandelsgruppe auf der Frankfurter Buchmesse die „OYO-Allianz“ vor, an der sich neben Thalia auch Chapitre.com aus Frankreich, Selexyz aus den Niederlanden und Empik beteiligen.

Die „Multichannel“-Buchhändler werden den OYO, auf dem die Online-Shops der Partner integriert sind, in ihren jeweiligen Ländern vertreiben. Für den deutschsprachigen Raum stellt Thalia zum Markteintritt des OYO am 28. Oktober 2010 einen E-Book-Shop mit einem nach eigenen Angaben bislang umfangreichsten Angebot an deutschsprachigen E-Books zur Verfügung.

„Jetzt ist der richtige Zeitpunkt, uns auf europäischer Ebene gemeinsam aufzustellen und unsere Erfahrungen im Buchhandel sowohl stationär als auch online zu nutzen“, sagt Michael Busch, Geschäftsführer der Thalia Holding. „Der europäische E-Book-Markt steht unmittelbar vor dem Durchbruch und wird sich ähnlich rasant wie in den USA entwickeln. Allein in Deutschland rechnen wir im Jahr 2015 mit einem Umsatzanteil von zehn bis 15 Prozent durch den Verkauf von E-Books. Mit unseren erfahrenen Multichannel-Partnern in Frankreich, den Niederlanden und Polen haben wir die Grundlage geschaffen, uns gegenüber den großen Online-Playern zu positionieren und die Zukunft des Lesens in Europa länderübergreifend und nachhaltig zu etablieren.“

Die vier beteiligten Buchhandelsunternehmen haben gemeinsam in die Entwicklung von OYO investiert und vertreiben das Gerät künftig in ihren Stationärgeschäften und Onlineshops. Langfristig ist eine Ausweitung der Allianz angedacht.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.