Tolino mit Startschwierigkeiten

Nicht ganz ohne Probleme gestaltet sich offenbar der Einstieg in die neue E-Reading-Plattform Tolino, berichtet werben & verkaufen. Das betrifft ausgerechnet die automatische Übernahme bestehender E-Books, für die geworben wird, aber auch das Offline-Lesen. Jetzt muss die App neu geschrieben werden, heißt es.

Die bestehenden E-Book-Bibliotheken müssen teilweise manuell in die Tolino-Cloud der Telekom hochgeladen werden. Mitte März soll Abhilfe gefunden sein, heißt es aus Augsburg vom Weltbild-Partner. Zudem funktioniert die Anbindung einzelner Verlage offenbar noch nicht.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.