Eichborn AG: Positive Ergebnisentwicklung im 1. Halbjahr 2005 bestätigt

Endlch mal gute Nachrichten aus der Verlagsbrnache – und das Schöne: Sie muss stimmen, da AGs nicht Wunschdenken, sondern nackte Fakten als Grundlage Ihrer Ankündigungen nehmen müssen.

Das teilt eben die Eichborn AG mit:

Das erste Halbjahr 2005 hat die positive Entwicklung der Eichborn AG bestätigt: Der Umsatz stieg gegenüber dem entsprechenden Vorjahreszeitraum um 7 % von 7.769 TEUR auf 8.315 TEUR.

Aus einem Halbjahresverlust in 2004 von 54 T EUR wurde ein Halbjahresüberschuß
von 127 T EUR.

Die Verbesserung des Ergebnisses um 181 TEUR ging einher mit einer deutlichen Steigerung der Eigenkapitalquote von 50 auf 58 % sowie einer Zunahme der flüssigen Mittel um fast 40 % auf 2.258 TEUR, ohne daß auf irgendwelche Formen der Fremdfinanzierung zurückgegriffen wurde.

Auch wenn sich die außergewöhnlichen Bestsellererfolge des Herbstes 2004 nicht wiederholen lassen, sind die Erwartungen für das Gesamtjahr 2005 angesichts des stets etwas stärkeren zweiten Halbjahres unverändert positiv.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.