Eichborn legt Jahresabschluss 2003 vor: erneuter Verlust / Gerücht bestätigt: Strasser kauft Pendo

Trotz sichtbarer erster Erfolge der Konsolidierungsmaßnahmen schließt die Eichborn AG in 2003 erneut mit einem Verlust ab. Markierte das Geschäftsjahr 2002 für die Eichborn AG eine strategische Wende hin zu einer Konzentration auf die Marke Eichborn, wurde der Rückzug aus den verlustreichen Tochtergesellschaften in 2003 konsequent fortgeführt. Entsprechend der Strategiewende wurden die Beteiligungen der Eichborn AG an der Büro für Berufsstrategie GmbH und der Double Fun GmbH i.L. in 2003 entkonsolidiert, die Investition in den weiteren Ausbau der einzig verbliebenen aktiven Tochtergesellschaft Pendo Verlag GmbH, Zürich, wurde beendet. Durch die daraus folgende Wertberichtigung der Beteiligung an der Pendo Verlag GmbH fiel das Jahresergebnis 2003 mit einem Fehlbetrag von 3,6 Mio. EUR im Einzel- und 3,7 Mio. EUR im Konzernabschluss erneut negativ aus.

Mit Stichtag 1. Oktober 2004 wurde auch die Beteiligung von 90,24% an der Pendo Verlag GmbH an die Christian Strasser Verlags Gesellschaft mbH & Co KG veräußert. [mehr…]

Nach Bereinigung um alle Konzernaktivitäten ist es der Eichborn AG durch erhebliche Einsparungen bei den Sach- und Personalkosten gelungen, das Kerngeschäft für das laufende Geschäftsjahr auf eine tragfähige Basis zu stellen: Angesichts der mit der konsequenteren programmatischen Ausrichtung einhergehenden Titelreduktion von 286 (2002) auf 219 (2003) verringerte sich der Umsatz in der AG um nur 2,7% auf 18,7 Mio. EUR. Im Konzern sank der Umsatz um 9.4% auf 19,9 Mio. EUR. Mit einer hohen Eigenkapitalquote von 50% in der AG, bzw. 51% im Konzern verbunden mit einer Barliquidität von 1,4 Mio. EUR (AG) bzw. 1,5 Mio. EUR (Konzern) bei gleichzeitigem Abbau sämtlicher Bankverbindlichkeiten sieht sich das Unternehmen gut gerüstet, das Verlagsprogramm der Marke Eichborn mit dem ambitionierten Humboldt-Projekt und Spitzentiteln wie Sven Regeners „Neue Vahr Süd“ in 2004 erfolgreich am Markt durchzusetzen.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.