Erste öffentliche Hauptversammlung der Eichborn AG

Die Aktionäre der seit dem 8. Mai 2000 am SMAX notierten Eichborn AG versammelten sich am vergangenen Freitag zur ersten ordentlichen Hauptversammlung des Unternehmens in Frankfurt. Dem Aufsichtsrat und Vorstand wurde in allen Punkten das Vertrauen ausgesprochen, heißt es in einer Verlagsmitteilung. Alleinvorstand Dr. Matthias Kierzek hob die Bedeutung des verlegerischen Stammgeschäfts hervor, die sich u.a. an der Mehrheitsbeteiligung am Schweizer Pendo Verlag und der Entwicklung des neuen Verlagslabels Famos ablesen lasse. Unter der Marke Famos sollen humorvolle Geschenkbücher etabliert werden, die auf einen Massenmarkt zielen. Als Ziele für das laufende Geschäftsjahr nannte der Vorstand eine Umsatzsteigerung gegenüber 2000 um 30 Prozent auf 50 Millionen Mark. Das Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit solle dann bei über 4 Millionen Mark liegen. Ein erheblicher Anteil der prognostizierten Steigerung soll durch den Erlös der Harry Potter- Merchandising-Artikel erzielt werden.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.