Europa Verlag Zürich wird wieder aktiv – unter den Fittichen von Philo & Philo Fine Arts

Der Europa Verlag Zürich (nicht zu verwechseln mit Europa in Hamburg!) wird ab Herbst dieses Jahres wieder ein eigenständiges Verlagsprogramm vorlegen. Als erstes werden fünf „einmalige Sonderausgaben“ erscheinen, die dem Andenken des Verlegers Emil Oprecht (1895-1952) gewidmet sind, sowie zwei Bände „Zeitzeugen“. Bei den Sonderausgaben handelt es sich um Werke von Albert Einstein, Thomas Mann, Bertrand Russell, José Ortega y Gasset, Arthur Koestler und Hermann Rauschning, die für die Arbeit des Verlags besonders wichtig waren.
Ihnen wird später ein Sachbuch-Programm folgen, das sich dieser Tradition verpflichtet fühlt. Das Programm wird vom Verlag Philo & Philo Fine Arts in Berlin betreut, der auch den Kontakt zum Buchhandel und zu den Medien pflegen wird.

Zur Verlagsseite: www.europa-verlag.ch

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.