Beck-Online Testsieger bei juristischen Datenbanken

Zum zweiten mal in Folge zeichnete das Zentrum für Informationsrecht (ZfI) in Düsseldorf die Datenbank beck-online (www.beck-online.de) als Testsieger unter den kostenpflichtigen Online-Diensten für Juristen aus. Das meldet das Münchener Unternehmen soeben. beck-online aus dem Verlag C.H.Beck erhielt als einzige Online Datenbank die Gesamtnote „gut“ und behauptete sich damit erneut gegenüber den Wettbewerbern juris, LexisNexis (beide „vollbefriedigend“) und Legios („befriedigend“).

Das ZfI unterzog die Online-Datenbanken mehrmonatigen, umfangreichen Tests in den Bereichen Praxistauglichkeit und Nutzerfreundlichkeit. Auf den Prüfstand kamen Inhalt, Funktionalität und Bedienung der Datendienste. beck-online überzeugte vor allem „mit der im Volltext zur Verfügung stehenden Fachliteratur, deren Umfang quer durch alle Rechtsgebiete im Testfeld unerreicht bleibt“, so die Tester Prof. Dr. Ulrich Noack und Sascha Kremer. Hinzu komme die gelungene Fundstellensuche, die durchgehende Erschließung der Inhalte durch Links und Verweise sowie der mit Aktenverwaltung und mobilem Portal gebotene Mehrwert.

Beck ist einem starken Verdrändungswettbewerb ausgesetzt, nachdem LexisNexis Verträge mit den Gerichten und Staatsanwaltschaften in Nordrhein-Westfalen und Schleswig-Holstein abschließen konnte. [mehr…]

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.