juris erweitert Zeitschriftenangebot

Die juris GmbH, das Juristische Informationssystem mit Sitz in Saarbrücken, stockt auf: Experten für Erbrecht finden künftig auf www.juris.de die „Zeitschrift für die Steuer- und Erbrechtspraxis (ZErb)“ im Digitalformat. Abrufbar sind die aktuellen Ausgaben der ZErb. Darüber hinaus stehen die Jahrgänge ab 1999 online als Archiv zur Verfügung.

Neu bei juris recherchierbar ist auch die Monatszeitschrift „Strafverteidiger Forum – StraFO“. Die Zeitschrift wird herausgegeben von der Arbeitsgemeinschaft Strafrecht im Deutschen Anwaltverlag und wendet sich in erster Linie an den Strafverteidiger. Sie enthält Fachbeiträge für dessen praktische Tätigkeit und informiert über Entscheidungen der Gerichte, Gebühren, Gesetzesvorhaben und neue Fachbücher.

Aus dem Verlag De Gruyter Recht konnten zwei weitere Zeitschriften neu bei juris aufgenommen werden – die „Juristische Rundschau (JR)“ und die „Zeitschrift für die gesamte Strafwissenschaft (ZStW)“.
Die seit 1925 monatlich erscheinende Zeitschrift JR vermittelt mit den Schwerpunkten Straf- und Zivilrecht einen knappen, konzentrierten Überblick über die Rechtsentwicklung in Lehre und Rechtsprechung. Die ZStW wiederum ist seit ihrer Gründung im Jahre 1881 das führende Forum für die Diskussion grundlegender Fragen von Strafrecht und Kriminologie. Neben einem Inlandsteil zu allen Fragen der Strafgesetzgebung, Rechtsprechung, Strafrechtswissenschaft und Kriminologie berichtet die ZStW auch über aktuelle Tendenzen im Ausland.

Weitere hinzugekommene Zeitschriften sind die „Kommunikation und Recht (K&R)“ des Verlages Recht und Wirtschaft, die „Soziale Sicher-heit“ und „Der Personalrat“ des AiB Verlages (Bund Verlagsgruppe).

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.