Wolters Kluwer Deutschland führt die „Kluwer Card“ ein / Karteninhaber erhalten Software, Seminare und modernes Antiquariat bis zu 50% günstiger

Zum heutigen 5. Dezember 2006 bringt die Verlagsgruppe Wolters Kluwer DeutschlandGmbH mit ihren Verlagen die Kluwer Card auf den Markt.

Dummie Kluwer Card

Zum Start können die Käufer einer Kluwer Card zunächst knapp 200 Produkte aus allen Verlagen von Wolters Kluwer Deutschland bis zu 50 Prozent günstiger erwerben.

Das Angebot, dass in den nächsten Monaten noch deutlich ausgebaut werden soll, umfasst ausgewählte Fachliteratur (Bücher/Zeitschriften) aus dem modernen Antiquariat, sowie aktuelle Software und die Teilnahme an hochwertigen Fachseminaren.

„Mit diesem für Fachverlage neuen Angebot kommen wir den Interessen unserer Kunden, gerade den Rechtsanwälten und Steuerberatern, entgegen“, beschreibt Dr. Ulrich Hermann, der Vorsitzende von Wolters Kluwer Deutschland, das neue Angebot. Nach Umfragen gibt es eine starke Tendenz in der Kundschaft, bestimmte Fachinformationen zu günstigen Preisen zu kaufen um Geld zu sparen. „Dieser Nachfrage unserer Kunden wollen wir entsprechen“, betont Hermann zum Start des neuen Angebots.

Die Kluwer Card gibt es in zwei Varianten: Mit der Kluwer Card 50 kann der Inhaber – ausgewählte Fachliteratur zur Hälfte des früheren Ladenpreises erwerben

– aktuelle Software um 50 Prozent reduziert erhalten und
– beim Besuch ausgewählter Seminare bis zu 25 Prozent der Teilnahmekosten sparen Die Karte kostet 50 Euro im Jahr. Studenten und Referendare bezahlen einen ermäßigten Preis von jährlich 25 Euro (jeweils zzgl. gesetzlicher Mehrwertsteuer).

Mit der Kluwer Card 25 betragen die Rabatte 25 Prozent bei Fachliteratur und Software und bis zu 15 Prozent bei Seminaren. Dafür kostet die Karte auch nur 25 Euro im Jahr und 12,50 Euro für Studenten und Referendare (jeweils zzgl. gesetzlicher Mehrwertsteuer). Die ersten Angebote zum Start der Kluwer Card – für Inhaber einer Kluwer Card 50 – sind zum Beispiel:

1. Darmstädter Baurechtshandbuch in drei Bänden mit CD-Rom mit allen Mustern und Formularen, Werner Verlag, 2. Auflage 2005 – für jetzt 89,50 Euro statt bisher 179 Euro.

2. BGHZ – Edition auf CD-Rom, Vorauflage des Grundwerks Bände BGHZ 1 – 165 ohne Abo- Verpflichtung, Carl Heymanns Verlag, für jetzt 64 Euro statt bisher 128 Euro

3. ADVOMahn – das EDV-Programm für Inkassoschreiben und Anträge im Mahnverfahren, ein Produkt von Advoline, Einzelplatzlizenz, aktuelle Auflage 12/2006, für jetzt 74,50 Euro statt bisher 149 Euro (zzgl. gesetzlicher MwSt.).

4. Kersten/Bühling, Formularbuch und Praxis der Freiwilligen Gerichtsbarkeit, 21. Auflage 2001/2004 (Hauptwerk und Ergänzungsbände), Carl Heymanns Verlag, für jetzt 49 Euro statt bisher 98 Euro.

5. Lohn & Gehalt 2006/2007 – Aktuelle Auflage der CD-Rom „best of: data cwh Lohn & Gehalt“ inklusive Lohnordner mit Handbuch und Arbeitshilfen, Verlag C.W. Haarfeld, jetzt für 75 Euro statt bisher 150 Euro (zzgl. gesetzlicher MwSt.)

„Wir erleichtern damit unseren Kunden die effektive Arbeit für ihre Mandanten, Klienten und Kunden“, sagt Dr. Ulrich Hermann. Die Inhaber der Kluwer Card erhalten regelmäßige Informationen über neu in das Angebot aufgenommene Produkte mit einem eigenen Newsletter.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.