Faust-Kultur geht unter die Verleger

Das Online-Kulturportal Faust-Kultur (Herausgeber der Plattform Werner Ost) geht jetzt unter die Verleger: Mit dem Herbstprogramm gründeten erscheinen in der edition faust mit Sitz in Frankfurt am Main erscheinen nun die ersten Bücher.

Bereits Ende Mai ist mit La Frontera der erste Bildband in der edition faust erschienen, in Kürze folgen drei Bände der Hermann-Hesse-Lectures von Volker Michels sowie der von Larissa Bender herausgegebene Bild-Text-Band Innenansichten aus Syrien mit literarischen Texten, Essays und Fotografien. Im Herbst erscheinen Otto A. Böhmers Novelle Calwer Frühling und die Lyrik-Titel Vitralii von Alexandru Vona, Wer ich bin von Paulus Böhmer und Wolkenformeln von Jan Volker Röhnert; die beiden Graphic Novels Sandmann und Geisterseher, künstlerisch umgesetzt von Andrea Grosso Ciponte, beschließen das erste Programm.

Die Plattform Faust-Kultur wurde 2010 als „wwweltbühne für Autoren und Künstler“ gegründet, deren Bandbreite von bereits etablierten Positionen bis hin zu jungen, noch unbekannten Talenten reicht. Ihre Themen liegen in Literatur, Kunst und Musik ebenso wie in gesellschaftlichen, philosophischen und politischen Kontroversen. Seit 2014 werden diese nun auch in den Büchern der edition faust umgesetzt und fortgeführt.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.