Franz Koch übernimmt Humboldt Ratgeber

Über seine Koch Buchverlage GmbH, Planegg/Höfen, hat der österreichischen Medien-Unternehmer Franz Koch gestern von der Langenscheidt-Gruppe Namen und Programm des Humboldt Verlags übernommen.

Das ist wohl ein Signal dafür, dass die Koch-Gruppe ihr Buchengagement ernst nimmt: Erst Mitte des Jahres hatte das österreichische Unternehmen das Musikbuch-Programm Hannibal übernommen.

Zu Koch wechseln aber nur der Name Humboldt und die aktiven Bestände; bis mindestens zum Jahresende wird das Programm „auf Honorarbasis“ weiter von Langenscheidt betreut, Mitarbeiter von dort werden nicht übernommen.

Der Buchhandels-Vertrieb wird künftig über die Schwesterfirma Koch Media laufen, die redaktionelle und konzeptionelle Betreuung hat vorerst Koch Media. Verkaufsleiter Niclas Gottfried, der weiß, wie schwierig die Konkurrenzsituation derzeit im Ratgeber-Segment ist: „Das wird ein heißer Ritt“ – ein Verleger wird deshalb mehr als dringlich gesucht.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.