GeraNova Bruckmann übernimmt Erfurter Sutton Verlag

GeraNova Bruckmann hat zum 1. Januar den Sutton Verlag aus Erfurt übernommen. Mit dem Kauf erweitert die Verlagsgruppe ihr Buch-Portfolio zum Thema Geschichte um rund 1.000 lieferbare Titel und ein umfangreiches Archiv.

Unter dem Dach des Unternehmens erscheinen in den Verlagen Bucher und GeraMond bereits Publikationen zu Verkehrs-, Militär- und Zeitgeschichte. „Die historischen Bildbände des Sutton Verlags sowie die Bücher zu Technik- und Verkehrsthemen ergänzen unser Portfolio ideal. Wir freuen uns darauf, das Buchprogramm mit den Kollegen in Erfurt erfolgreich weiterzuentwickeln«, erklärt Verleger Clemens Schüssler. Das Verlagshaus ist zudem mit dem Belletristik-Programm des Sutton Verlags ab sofort in einem weiteren Buchsegment vertreten und setzt auf das Trendthema Regionalkrimis. Geplant ist, diesen Bereich verstärkt auszubauen.

Sutton-Geschäftsführer Sebastian Thiem, der auch zukünftig die Geschäfte des Verlags führen wird, bestätigt: „Es ist für uns ein spannender Schritt, nach 17 Jahren Zugehörigkeit zur englischen Verlagsgruppe The History Press nun bei GeraNova Bruckmann eine neue Heimat zu finden. Wir bringen unser klares regionales Profil im historischen Sachbuch und in der Belletristik ein und freuen uns auf die neuen Chancen, die eine starke und aufstrebende Verlagsgruppe für die Weiterentwicklung unseres Programms eröffnet.“

Der Sutton Verlag firmiert unter eigenem Namen in Erfurt und ist eine hundertprozentige Tochterfirma der GeraNova Bruckmann Verlagshaus GmbH. Die Auslieferung über die Leipziger Kommissions- und Großbuchhandelsgesellschaft (LKG) sowie alle Ansprechpartner im Haus bleiben bestehen.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.