Gmeiner steigert Krimi-Umsatz um mehr als 30%

Der Meßkirchener Gmeiner-Verlag befindet sich mit seinem Krimi-Programm weiter auf Wachstumskurs. Seine Positionierung als Krimi-Verlag mit der Spezialisierung auf Romane mit Handlungsorten im deutschsprachigen Raum hat sich ausgezahlt: Im Vergleich zum Vorjahr konnte der Umsatz dieses Segments im Jahr 2007 um gut
30 % gesteigert werden.

Für diese Umsatzsteigerung sieht der Verlage mehrere Gründe: Zum einen profitiere er von stark gestiegenen Backlist-Umsätzen, zum anderen seien 2007 wieder mehrere „regionale Bestseller“ platziert worden, die sich auch bundesweit sehr gut verkauften.

Als weiteren „Glücksgriff“ sieht Gmeiner die im letzten Herbst mit drei Titeln gestartete neue Reihe „Historische Kriminalromane“. Die hochwertig ausgestatteten Taschenbuch-Originalausgaben im größeren Format mit individuell gestalteten Lesezeichen für jeden Titel stießen bei Buchhändlern, Rezensenten und Lesern auf große Zustimmung.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.