Gräfe und Unzer übernimmt Hallwag Buchverlag /GU baut Marktführterschaft im Segment Kochen und Wein weiter aus

Der zur Ganske Gruppe gehörende Gräfe und Unzer Verlag, München hat den Buchbereich der Hallwag AG, Bern, übernommen. Das ist der letzte Schritt eines Zusammenwachsens von Kompetenz auf dem Gebiet Kochen und Wein: Bereits seit Juni 2000 werden Marketing und Vertrieb für das Wein- und Kochbuchprogramm der Hallwag AG in Deutschland und Österreich von GU verantwortet. Frank H. Häger, Sprecher der Geschäftsführung und Geschäftsführer Marketing und Programm im Gräfe und Unzer Verlag kommentiert die Übernahme: „Mit dem Kauf des Hallwag Buchprogramms baut Gräfe und Unzer seine Marktführerschaft in den Segmenten Kochen und Wein weiter deutlich aus. So freuen wir uns, dass wir uns gegen Mitbewerber durchsetzen konnten. Die Hallwag Titel sind eine ideale Ergänzung zu unserem Markenportfolio“. Kernpunkt der heute bekanntgeben Vereinabarung ist übrigens die Beibeihaltung des Standorts Bern für die Hallwag-Mitarbeiter. Das betont auch Maili Wolf, seit 1997 Geschäftsführerin der Hallwag AG: „Der Erhalt der Arbeitsplätze in Bern und nicht zuletzt die erfolgreiche Zusammenarbeit seit Sommer letzten Jahres war ausschlaggebend für die Vereinbarung mit Gräfe und Unzer“ (in der Tat hat das Hallwag Programm im GU Vertrieb rd. 20 % zugelegt). Das Weinbuchprogramm der 1912 in Bern gegründeten Hallwag AG ist mit seinen Erfolgsautoren wie Hugh Johnson, Robert Parker, Jancis Robinson oder Stuart Pigott, und dem Buchprogramm von Slow Food marktführend. Zu den bekanntesten Titeln gehören z.B. „Der kleine Johnson“, „Gambero Rosso Vini d’Italia“ oder der „Hachette Weinführer Frankreich“.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.