Gründerrunde für Verlage hat in Düsseldorf getagt

21 VerlagsinhaberInnen trafen sich zur Gründerrunde in Düsseldorf

Am 5. Dezember trafen sich 21 InhaberInnen von Verlagen zur Gründerrunde des Landesverbandes NRW des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels.

Diese Gruppe profitierte von ihrer Heterogenität, resümiert Susanne Meinel, Pressereferentin des Börsenvereins. „Ob gerade in der Gründungsphase, in den ersten Jahren oder seit über zehn Jahren erfolgreich dabei: Unterschiedliche Blickwinkel und Erfahrungen boten die Möglichkeit intensiver Diskussionen.“

Mit dabei war auch Heike Scherf aus dem Referat für Kreativwirtschaft des Ministeriums für Wirtschaft, Mittelstand und Energie des Landes NRW, um sich mit den VerlagsgründerInnen über ihre Probleme und Erfahrungen auszutauschen.

Anya Schutzbach, Geschäftsführerin von weissbooks, befindet sich noch im ersten Jahr der Gründung. Sie weiß: Nicht nur mit Buchstaben, auch mit Zahlen müsse man sich beschäftigen. Dennoch erfordere es einen „langen Atem“, um sich als Verlag zu etablieren und in die Gewinnzone zu kommen. Wichtigste Bausteine eines erfolgreichen Verlages bilden ihr zufolge eine Öffentlichkeit, die das Unternehmen rückversichert, ein Vertrieb, der auf allen Ebenen stattfinden muss und eine schlanke Struktur, die sich auf wenige erfolgreiche Titel konzentriert.

Michael Vogelbacher, Leiter der Informationsdienste der MVB, informierte die Teilnehmer über libreka! als Werbe- und Vertriebsplattform für ihre Titel. Seine Empfehlung: Inhalte möglichst medienneutral herstellen, um die verschiedenen Möglichkeiten der Verbreitung voll auszuschöpfen und die Wertigkeit des Unternehmens zu erhöhen.

Dieter Seggewiss von Runge VA und Rolf Ammer von Koch, Neff und Volckmar stellten die klassischen Vertriebswege Verlagsauslieferung und Barsortiment vor. Diese ermöglichen es, Verlag und Buchhandlung von kostspieligen und unwirtschaftlichen Kleinsendungen zu entlasten und Verlagsangebote zu bündeln.

Die nächste Gründerrunde wird am 5. Mai 2009 stattfinden. Anmeldeunterlagen und weitere Informationen erhalten Sie baldmöglichst unter www.buchnrw.de.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.