Hänssler stellt Insolvenzantrag

Der Hänssler Verlag hat am 11.März 2002 Insolvenzantrag beim Amtsgericht Stuttgart gestellt.
Trotz intensiver Anstrengungen war ein Sanierungsversuch nicht gelungen. Als Gründe für die negative Geschäftsentwicklung werden Umsatzschwierigkeiten, ausgelöst durch technisch bedingte Probleme und zunehmenden Wettbewerb im Bereich der christlichen Buchverlage genannt. Auch hätten die Investitionen der letzten Jahre in Infrastruktur und Logistik des Verlages nicht zu den erhofften Einsparungen und Synergieeffekten geführt.
Geschäftsleitung und Insolvenzverwalter unternehmen “alle Anstrengungen, um dem Verlagsprogramm und möglichst vielen Mitarbeitern einen Zukunftsperspektive zu eröffnen“.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.