Herbig startet neue Reihe mit Reiseberichten

Herbig Horizonte heißt eine neue Buchreihe, die in diesem Monat startet und Reiseberichte präsentiert.

Die Autoren haben eine enge persönliche Bindung zu dem Land, der Stadt oder der Region, über die sie schreiben: Sie haben dort lange gelebt und das Land in seiner Vielfalt bereist, sprechen die Sprache und haben Freunde oder Lebenspartner aus dem jeweiligen Kulturkreis. Aus dieser Perspektive stellen sie dem Leser Reiseziele vor und gewähren ihm damit einen guten Einblick in eine fremde Kultur.

Gestartet wird mit zwei Titeln, die den Grundstein der Reihe Herbig Horizonte legen: Katharina Tiwald zeichnet in „Die erzählte Stadt“ ein Portrait des unbekannten Sankt Petersburg und Hans-Joachim Löwer begleitet in „Der Bahnhof der Träumer“ Latinos auf ihrer illegalen Reise durch Mexiko.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.