„Strategie der Kleinauflage“ ist Thema einer Podiumsdiskussion zur Frankfurter Buchmesse.

Haben Kleinauflagen strategische Bedeutung für einen Verlag? Mit dieser Frage beschäftigen sich hochkarätige Fachleute und Entscheider aus Verlagen und Produktionsbetrieben.

Termin:
7. Oktober 2004 | Congress Center Frankfurt | Raum Fantasie | Beginn: 15:30 Uhr

Auf dem Podium:
Prof. Dr. Ernst-Peter Biesalski | HTWK Leipzig
Gina Blasaditsch | AZ Druck und Datentechnik, Kempten
Ingo-Eric Schmidt-Braul | IBA Berlin
Christoph Gauss | Océ Deutschland Poing
Dr. Wolfram Göbel | Buch&media, München
Bärbel Grimm | PAETEC Verlag für Bildungsmedien, Berlin
Robert Höllein | Digital PS Druck AG, Frensdorf
Matthias Rübelmann | Druckhaus Beltz, Hemsbach
Dr. Henning Stumpp | S. Fischer Verlage, Frankfurt
Die Teilnahme ist kostenfrei. Die Anzahl der Sitzplätze ist beschränkt.

Kontakt: helmut.von_berg@web.de
Einzelheiten unter www.helmut-von-berg.de unter »aktuelles«.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.