Hitlers „Mein Kampf“ am ersten Tag ausverkauft

Seit heute ist die kommentierte Ausgabe von Hitlers Mein Kampf (Institut für Zeitgeschichte) auf dem Markt. Oder besser: war. Wie der Focus berichtet, ist das Machwerk trotz Weigerung zahlreicher Buchhändler, es auszulegen, wohl ausverkauft. (EA: 4000 Exemplare)

15.000 Vorbestellungen habe es gegeben, informiert das IfZ – und beruhigt: Keineswegs ist es so, daß notorisch Rechte sich das Buch sichern wollten. „Der Text ist umzingelt von 3500 Fußnoten, die kein gutes Haar an Hitler lassen und an seiner Ideologie. Das macht keinem Rechtsradikalen Spaß, dieses Buch in dieser kommentierten Fassung zu lesen“, bestätigt auch Lehmkuhl-Geschäftsführer Michael Lemling, er ein paar Exemplare für seinen Laden ergattert hatte, im Focus.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.