HoCa springt auf den Sonderausgaben-Zug

Im Herbst wird vom Verlag Hoffmann & Campe unter dem Titel „HOCCASIONEN“ ein eigenständiges Sonderausgaben –Programm gestartet, das pro Saison jeweils zehn Titel versammeln soll, die alle in der Originalausgabe „mindestens 40.000 oder mehr“ Auflage eingefahren haben und mit deutlichem Preisvorteil angeboten werden sollen. Die HOCCASIONEN (den beziehungsreichen Namen hat übrigens der Nebenmarkt – Experte und Heino Hanke aus dem Ärmel geschüttelt) sollen dem Handel in einer eigenen, auffällig gestalteten Vorschau vorgestellt werden, die einseitig bedruckt und lediglich von einer Niete zusammen werden wird. Die zehn Starttitel aber scheinen keine Nieten zu sein: u.a. Wickert („Und Gott schuf Paris), , Bednarz (Fernes nahe Land), Brückner (Wenn Du geredet hättest, Desdemona), dabei auch zwei Titel, zu den im September bundesweite Filmstarts anstehen: De Berniere (Corellis Mandoline) und Kohl (Der Jude und das Mädchen).

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.