Lesetipp WAMS: „Hörbücher letzte Boomzone im Buchhandel“ / Dreimal kostenlose Agatha Christie CD als Beigabe

„Hörbücher sind die letzte Boomzone im Buchhandel – je opulenter die Produkte sind, um so besser“ – das schreibt heute Katharina von der Leyen in der Welt am Sonntag…. wobei auch sie relativiert: „Noch ist es ein Nischensegment, doch es weist Umsatzsteigerungsraten von 18 bis 240 Prozent auf – davon können Verleger des gedruckten Wortes nur träumen. Marktführer ist „Der Hörverlag“ mit über 13 Millionen Euro Umsatz, gefolgt von „Random-House Audio“ mit fast fünf Millionen und der Deutschen Grammophon mit über drei Millionen Euro. Die anderen haben zwei Millionen oder weniger. “

Damit der Markt (und der Umsatz der WAMS) weiter angekurbelt wird, liegt ab heute der WAMS eine von drei Hör-CDs von Agatha Chriestie s „Mord im Pfarrhaus“ bei, in Kooperation mit DER HÖRBUCHVERLAG.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.