Mittlerweile 35 Aussteller bei DIE HÖRSPIEL am 13. Juni in Hamburg

Es soll „die größte deutsche Hörspielmesse der Welt von ganz Europa“ werden: Vollmundig und mit Augenzwinkern kündigt das Hamburger Hörspiel-Label LAUSCH die Neuauflage seiner in Eigenregie geplanten Messe „DIE HÖRSPIEL“ an, die am 13. Juni wieder zentral in Hamburg am Hauptbahnhof stattfinden wird.

Nach der ersten Veranstaltung 2008 gibt man der kommenden Messe zielgruppengerecht den Untertitel: „Die Rückkehr der Kassettenkinder“. Die begrüßt keine geringere als die deutsche Hörspiel-Regisseurin Heikedine Körting: „Die Messe wird ein einzigartiges Hörspielfest für große und kleine Hörspieler werden, und ich bin stolz, die Schirmherrschaft über DIE HÖRSPIEL halten zu dürfen.“

Dass es sich tatsächlich um die weltweit größte Veranstaltung dieser Art handeln dürfte (obwohl „nur“ 3.000 bis 5.000 Besucher erwartet werden, was allerdings das Ergebnis des letzten Jahres um ein Vielfaches übertreffen würde), ist leicht zu erklären: Etwas Vergleichbares gibt es nicht – nirgendwo sonst wird die Hörbuchgattung Hörspiel gezielt beworben und gefeiert. „Die Faszination Hörspiel ist ein rein deutsches Phänomen“, meint Messe-Veranstalter Günter Merlau. „Nur hier werden Hörspiele in Millionen-Auflagen verkauft.“

DIE HÖRSPIEL im Hamburger Veranstaltungszentrum „Hühnerposten“ – u.a. in Kooperation mit dem Börsenverein des Deutschen Buchhandels – ist Branchentreff, Fachmesse, Fan-Veranstaltung, Tauschbörse, Presseereignis und Treffpunkt für Hörspiel-Prominenz aus der Synchron-, Theater- und Filmszene. Produzenten, Autoren und Schauspieler präsentieren und diskutieren, außerdem wird erstmals der Preis „Hörspieler des Jahres“ verliehen.

Nicht nur für die mittlerweile erwachsene Kassettenkinder-Generation, auch für Kinder und Jugendliche finden zahlreiche Live-Hörspiele und Hörspielkurse statt. Ebenso sind informative Fachveranstaltungen geplant, z.B. „Vertrieb und Marketing für kleine Labels“. Freuen können sich alle Hörspielfreunde u.a. auf „Die lustigsten Hörproben Deutschlands“ mit Outtakes und Pannen aus den Studios.

Vor allem die Liste der prominenten Gäste kann sich sehen lassen: Neben Heikedine Körting kommt H.G. Francis, der wohl bekannteste und produktivste Hörspielautor aller Zeiten – außerdem fest eingeplant sind Dietmar und Jona Mues, Oliver Rohrbeck, Stefan Kaminski, Patrick Bach, Tina Ruland, Rainer Schöne, Markus Majowski, Oliver Kalkofe, Hennes Bender, Tetje Mierendorf, Wolfgang Bahro sowie die deutschen Sprecher von fast allen bekannten Hollywood-Filmstars. So wird für Medienaufmerksamkeit gesorgt sein, denn Partner sind RTL regional, die Stadt Hamburg, PRINZ, Radio Hamburg, TIDE TV / TIDE Radio, OKB, das Printmagazin „hörBücher“ und zahlreiche große Internetportale.

Ein Beleg dafür, dass sich die Messe bereits etabliert hat, ist die Liste der diesmal teilnehmenden Verlage: Unter den 35 Ausstellern finden sich auch Argon, Der Hörverlag, Eichborn/Lido, Europa, Headroom, Hörbuch Hamburg, Hörcompany, steinbach sprechende bücher, Jumbo Neue Medien, LAUSCH, Lauscherlounge, Oetinger Audio, Roof / tacheles, Universal und WortArt (alle Aussteller finden Sie hier). Weitere interessierte Aussteller wenden sich an Janet Sunjic, info@diehoerspiel.de, Tel. 040 / 1803-1757, Fax -1759.

Einmal im Jahr soll DIE HÖRSPIEL als Plattform dienen, die gesamte Branche „kommerzielles Hörspiel“ unter ein Dach zu bringen. „Auch für den Buchhandel gewinnt das Hörspiel zunehmend an Bedeutung, doch stellt das stetig wachsende Angebot den Buchhändler vielerorts vor eine echte Herausforderung“, erklärt Janet Sunjic. „Deshalb richtet sich das Fachprogramm auch an Vertreter des Buchhandels, die sich über das Medium informieren möchten.“

Die Richtung ist klar: Um die eigenständige Zielgruppe der Hörspiel-Hörer geht es – diese wurde so bisher noch nicht umworben. Und auch der Zeitpunkt der Messe, der relativ „hörbuchschwache“ Sommer (in Bezug auf Events und Verkauf), ist gut gewählt, um in der Öffentlichkeit für ein faszinierendes Medium zu trommeln.

rw

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.