„Interessenskonflikt“: Edition Elke Heidenreich bei C. Bertelsmann wird nach 40 Büchern eingestellt

Die im September 2009 unter dem Dach des C. Bertelsmann Verlags in München gegründete Edition Elke Heidenreich wird nicht fortgeführt; die bisher erschienenen Titel bleiben in der Backlist und im Taschenbuch bei btb weiter lieferbar.

Zur Begründung sagt die Herausgeberin Elke Heidenreich: „Ich habe in meiner Edition jetzt rund 40 Büchern in die Welt verholfen, und nun gehe ich wieder ins Fernsehen und rede über Bücher: Ich bin eine von vier Kritikern im Team des Schweizer Literaturclubs, den ich vor zwanzig Jahren selbst einmal geleitet habe. Nun diskutiere ich wieder mit. Und wenn ich das mache, kann ich nicht Herausgeberin bei einer so großen Verlagsgruppe wie Random House sein, zu der mehr als 45 Verlage gehören. Ich käme in einen Interessenskonflikt.“
Linda Walz wird zukünftig als Cheflektorin des C. Bertelsmann Verlags ihre Arbeit im Haus fortsetzen.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.