11.11.2007: Buchhandlung Daniel & Haibach (25)

Die Buchhandlung Daniel & Haibach wird heute 25 Jahre alt.

Als Ulrike Haibach-Daniel vor 25 Jahren in Voerde ihre Buchhandlung eröffnete, hieß sie noch „Bücherstube Ulrike Haibach“. 1992 wurde ihr Ehemann Udo Daniel, in der Branche als „Taschenbuch-Papst“ bekannt, ihr Kompagnon – und aus der Bücherstube die Buchhandlung Daniel & Haibach.

Ulrike Haibach-Daniel

Seit dem Tod ihres Mannes vor vier Jahren führt Ulrike Haibach-Daniel den 200 qm-Laden mitten in der Innenstadt des niederrheinischen Städtchens wieder alleine – unterstützt von sechs Mitarbeiterinnen.

Legendär sind ihre stets ausgebuchten Autorenabende, ihr Literaturstammtisch, für den es eine Warteliste gibt, ihr Dichter-Dinner für 150 Gäste inklusive Vier-Gang-Menü, ihr literarischer Weihnachtsabend am 4. Advent und vieles andere. Ihr neustes Projekt, die „Bücher-Clique“, richtet sich an Kinder und Jugendliche zwischen 8 und 18 Jahren, die viel lesen und wenig Gelegenheit haben, über Bücher zu reden.

Sehr hübsch hat auch die Rheinische Post aufgeschrieben, wie alles beim Friseur begann, weil Ulrike Haibach-Daniel danals auf der Suche nach einem bestimmten Buch war, das sie in Voerde nicht kaufen konnte, weil es dort damals keine Buchhandlung gab. Also gründete sie einfach eine, obwohl sie alle für verrückt erklärten.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.