Kunth Verlag startet mit neuem Imprint auf englischsprachigen Markt

Monaco-Book von Rom

Noch in diesem Monat geht die Münchner Verlagsgruppe Wolfgang Kunth mit einem eigenen Imprint für den gesamten englischen Sprachraum an den Markt.

Unter dem Namen „Monaco Books“ wird nach und nach das gesamte Verlagsprogramm in englischer Übersetzung lieferbar sein. Das Programm startet mit vier „PhotoGuides“ über Berlin, London, Paris und Rom, vier weitere Städte folgen im Herbst. Insgesamt umfasst das Herbstprogramm bereits 18 Titel. Spitzentitel sind die beiden „Schwergewichte“ „The World´s Greatest Places“ und „The Book of Nature“ mit jeweils rund 600 Seiten Umfang.

Der Kunth Verlag will mit „Monaco-Books“ eine eigene, unabhängige Marke schaffen, die weltweit am Markt präsent ist. Die Geschäftsführerin Calina Kunth: „Bei der immer stärker zunehmenden Globalisierung macht die Trennung des Marktes in einzelne Regionen keinen Sinn mehr. Das eigene Label ermöglicht uns größere Auflagen und die Preisgestaltung aus einer Hand.“

Als Vertriebspartner für Großbritannien wurde GeoCenter UK gewonnen. Die Verhandlungen mit Vertriebspartnern für die USA und Australien sind bereits so gut wie abgeschlossen.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.