Lesetipp: Michael Krüger darüber, warum auch modernere Medien nicht das Wissen über den Menschen befördern

Er frage sich, ob wir das Büchermachen wirklich brauchen, berichtet Michael Krüger der ZEIT im Interview. In Zeiten der Krise habe er das Fernsehen ausprobiert. „Natürlich gibt es heute modernere Medien“, sagt er im lesenswerten Online Interview.

„Aber der Witz ist doch, dass durch all diese modernen Kommunikationsmittel das Wissen über den Menschen nicht befördert wird. Nehmen Sie das Fernsehen. Jetzt in der Krise habe ich mir das manchmal angetan. In jeder Talkshow ist dann Heiner Geißler, und der erzählt immer dasselbe. Das ist von einer so entsetzlichen Langweiligkeit. Ich werde erstmal kein Fernsehen mehr sehen. Jedenfalls nicht bis zur nächsten Krise. Und lieber ein Buch lesen.“

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.