KiWi erzielt Rekordsumme bei Taschenbuchlizenz für DER SCHWARM

Mit dem Kölner Frank Schätzing hat Kiepenheuer & Witsch einen rekordverdächtigen neuen Autor an Bord: Es ist mit 1008 Seiten nicht nur das dickste Buch der Verlagsgeschichte. Um seinen Ozean-Thriller „Der Schwarm“ (kommt am 23. Februar 2004 in einer Startauflage von 100.000 Exemplaren) haben sich auch die acht größten deutschen Taschenbuch-Verlage auf einer Auktion im Dezember 2003 um die Taschenbuch-Rechte bemüht. Den Zuschlag erhielt der S.Fischer Verlag (immerhin ein „Schwester“ Verlag) für eine „höhere, sechsstellige Gebotsumme“, die der Verlag mit Freude verschweigt. Und der HÖRVERLAG erwarb die Rechte für die Audioversion. Auch weltweit herrscht großes Interesse an dem Thriller, in dem es um die Bedrohung der Menschheit aus dem Meer geht.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.